Benefizevent - Vol. 4
Swing meets Kabarett            


Die Künstler

The Three Wise Men

Konrad Beikircher

Frank Roberscheuten, NL, cl, sax (www.frankroberscheuten.com)
Rossano Sportiello, IT, pi                 (www.rossanosportiello.com)
Martin Breinschmid, AT, dr, vb                      (www.breinschmid.at)


In den letzten zehn Jahren haben sich die Three Wise Men als Europas führendes klassisches Jazz-Trio etabliert. 2007 vom niederländischen Saxophonisten Frank Roberscheuten gegründet, tourte die Band durch Europa und bewies in über 700 Konzerten ihr herausragendes Format. Roberscheuten gilt als einer der führenden europäischen Saxophonisten. Sein Spiel repräsentiert eine bunte Vielfalt von Einflüssen, die von New Orleans bis zum Bebop reichen und auf den Stilen von Jazz-Giganten wie Coleman Hawkins, Johnny Hodges und Stan Getz basieren. Der italienische Pianist Rossano Sportiello gilt als das Herzstück des Trios. Nach seinem klassischen Klavierstudium in Mailand etablierte er sich im Jazz-Zentrum der Welt New York City und spielte in einer atemberaubenden Vielfalt von Stilen, die klassische Musik mit Stride Piano und Bebop mischten. Bebop-Legende Barry Harrys: "Rossano ist einfach der beste Stride Pianist der Welt" und die New York Times zitiert: "Sportiello ist der beste italienische Import seit dem Barolo". Der Wiener Schlagzeuger/Percussionist Martin Breinschmid liefert den Weisen die rhythmische Grundlage. Seine Leidenschaft für virtuoses Swingtrommeln à la Gene Krupa ,Vibraphon à la Lionel Hampton und die Verwendung ungewöhnlicher Percussion-Objekte machen ihn zu einer einzigartigen Persönlichkeit im Jazz-Bereich.

Führende Jazzkritiker haben erklärt, dass das verbindende Element in den Drei Weisen Männern ihre Liebe zur swingenden Musik ist, die zu einem fast telepathischen Verständnis zwischen den drei Musikern geführt hat.

Ein Konzert der Three Wise Men ist eine unterhaltsame Reise durch die Welt des klassischen Jazz, gefüllt mit Feuer, Virtuosität, Emotion und Humor.

Deshalb ist es nicht nur für Jazzliebhaber ein "Muss", sondern für alle Menschen, die gute Musik schätzen.

Konrad Beikircher, D                                      (www.beikircher.de)

Geboren bin ich am 22.12.1945 in Bruneck. Bruneck ist in Südtirol. Südtirol ist seit 1918 in Italien.

Das nur zum Thema: “Für einen Bayern sprechen Sie aber gut kölsch.” – “Ich bin aus Südtirol.” – “Ah ja, wollt ich grad sagen: für einen Österreicher sprechen Sie aber gut kölsch.” – “Südtirol ist in Italien.” – “Aber noch nicht lang, ne?”

Mit 1 spielte ich Mundharmonika (sagt meine Mutter), mit 4 Klavier (aber nicht sehr lang) und ab 8 Geige (das aber so, dass ich mit 20 hauptberuflich Geiger werden wollte). Mit 5 habe ich die Ruth täglich auf dem Roller vom Kindergarten nach Hause gefahren, mit 6 dann die Emmi und heute bin ich 71 und habe fünf Kinder (Sie sehen: mit dem Rollerfahren sollte man verdammt vorsichtig sein).

Nach dem Abitur ging ich nach Wien, wollte Zeitungswissenschaften und Psychologie studieren, kam aber vor lauter Staatsoper und Heurigem nicht dazu, so, dass ich Ende 1965 nach Bonn ging um da tatsächlich zu studieren und zwar Psychologie, Musikwissenschaften und Philosophie.